NACH OBEN

Center für systembasierte Antibiotikaforschung

CESAR adressiert zur Überwindung der Antibiotika-Krise zwei zentrale Aspekte der Antibiotikaforschung: die Identifizierung neuer Strukturklassen sowie neuer Wirkmechanismen und Wirkorte zur Bekämfpung multiresistenter Keime. Die systembasierte Antibiotikaforschung soll neue Naturstoffe und innovative Naturstoffklassen für die Entwicklung verfügbar machen, und so die Innovationskraft der Wirtschaft im Bereich der Forschung und Entwicklung neuer Antibiotika stärken. CESAR wird als Kompetenzzentrum überregional bedeutsam sein und der Vernetzung der Akteur*innen der Antibiotikaforschung in NRW dienen.
Gefördert wird CESAR durch den Europäischen Fond für Regionale Entwicklung (EFRE). Das Vorhaben gliedert sich in ein Infrastrukturprojekt (ISA), das der Einrichtung des CESAR an der Ruhr-Universität Bochum dient, sowie ein begleitendes FuE-Projekt (VISA), in welchem Arbeitsabläufe etabliert und in Kooperation mit der Lead Discovery Center GmbH (Dortmund) verifiziert werden.

Infrastruktur für systembasierte Antibiotikaforschung (ISA)

Das Infrastrukturprojekt ISA dient der Einrichtung des Centers für systembasierte Antibiotikaforschung (CESAR) an der Ruhr-Universität Bochum. Das Center soll die Infrastruktur für drei Funktionalitäten umfassen: die metabolomik-getriebene Antibiotikasuche, die Isolierung von Naturstoffen für die Forschung und Entwicklung (FuE) und die proteom-basierte Charakterisierung von Wirkmechanismen und Wirkorten. ISA schafft eine neue Forschungsinfrastruktur für die frühe Antibiotika-FuE und damit die Möglichkeit, Jahre über die Projektlaufzeit hinaus neue Strukturklassen zu erschließen.

Verifizierung der Infrastruktur für systembasierte Antibiotikaforschung (VISA)

VISA dient der Etablierung der komplexen Workflows für Metabolit-Isolierung, Metabolomik und Proteomik, die durch das Infrastrukturprojekt ISA getragen werden, sowie nachgeordnet die Identifizierung erster innovativer Substanzen für die Entwicklung neuer Antibiotika. Das Projekt wird zusammen mit der Lead Discovery Center GmbH durchgeführt und durch ein Adivisory Board aus Expert*innen aus Wissenschaft und industrieller Forschung begleitet. Die Etablierung der Arbeitsabläufe erlaubt zukünftig eine optimale Einbindung des CESAR in drittmittel-finanzierte Forschungs- und Verbundprojekte im Themenfeld "Antimikrobielle Strategien". Eine Beschreibung von laufenden Projekten und der eingebetteten Promotionsprojekte ist hier verfügbar:

Forschung

Kontakt


Leiterin

Julia Bandow

Prof. Dr. Julia Bandow
Tel.: +49 234 32 23102
E-Mail 


Koordinatorin

Sina Schäkermann

Dr. Sina Schäkermann
Tel.: +49 234 32 25701
E-Mail 


Sekretariat

ND 04/589b
Tel.: +49 234 32 29834
E-Mail 

Postadresse:
LS Angewandte Mikrobiologie
Fakultät für Biologie und Biotechnologie
Ruhr-Universität Bochum
Universitätsstr. 150
44801 Bochum